Reiseziele

Phu Quoc

Der im Golf von Thailand gelegene Nationalpark Phu Quoc nimmt die Hälfte dieser vietnamesischen Insel ein. Der dichte tropische Dschungel vereint sich hier mit beeindruckenden Stränden, an denen Sie fast allein sein werden.

Die Perle Vietnams

Die größte Insel in Vietnam ist ein Ort, an dem man so vieles unternehmen kann. Der beliebteste Strand ist der Long Beach, der ungefähr 20 Kilometer lang ist und von dem man sagt, dass es hier die beste Fischsauce der Welt gibt. Dai Beach, Vung Bau und Sao Beach sind ebenfalls großartige Orte, an denen man kristallklares Wasser, von Palmen beschattete Strände und eine große maritime biologische Vielfalt findet. Auf den faszinierenden Tag- und Nachtmärkten in Duong Dong, der größten Stadt, können Sie lokale Kunsthandwerke kaufen, von denen einige mit Perlen von der bekannten Perlenfarm auf der Insel hergestellt wurden.

Währung
Die offizielle Währung ist der Dong. Wir empfehlen Ihnen Bargeld mitzunehmen, vor allem wenn Sie auf den Märkten einkaufen wollen.
Sprache
Vietnamesisch ist die meist gesprochene offizielle Sprache. Ein Großteil der Bevölkerung spricht recht gut Englisch.
Internet
In den Gebieten, die am weitesten entfernt von den urbanen Zentren liegen, kann es Probleme mit der Signalübertragung geben. Die Internetverbindung in Hotels ist gut.
Wetter
Auf der Insel herrscht ein Monsumklima. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 29 °C. An fast der Hälfte aller Tage im Jahr regnet es.

Unsere Hotels in Phu Quoc

Karte anzeigen
Alle Marken

Entdecken Sie unsere Marken

Laden Sie die Meliá-APP für iOS und Android herunter für ein besseres mobiles Erlebnis