Paradisus Río de Oro Resort & Spa

Playa Esmeralda - Holguín, Kuba
  1. Home
  2. Hotels
  3. Hotels in Kuba
  4. Hotels in Holguín
  5. Paradisus Río de Oro Resort & Spa
-20%
OFFIZIELLE WEBSEITE: GÜNSTIGER ALS ALLE ONLINE-REISEAGENTUREN
Paradies zwischen Bergen und Meer

Gönnen Sie sich den Luxus eines außergewöhnlichen Erlebnisses in einem Bereich nur für Erwachse, umgeben von der atemberaubendsten natürlichen Schönheit. Genießen Sie das romantische Ambiente, das entspannende Spa, die exquisiten gastronomischen Möglichkeiten und unsere große Auswahl an lebensbereichernden Aktivitäten.

zurück

VOR ORT

Die verschiedenen Blau- und Grüntöne des Meeres, des Himmels und der Küstenwälder im Norden Holguins vereinen sich an der Playa Esmeralda, ganz in der Nähe des Gebietes, das von Christopher Kolumbus als "das schönste Land, das je von Menschen gesichtet wurde" bezeichnet wurde.

Diese Küste mit ihren feinen, weißen Sandstränden, begeistert vor allem durch ihre Pflanzenvielfalt, die Berge, ein Korallenriff von 6,5 km Länge, herrliche Naturlandschaften, historische Städte, der Stelle, an der Kuba entdeckt wurde und die archäologischen Ausgrabungsstätten. Das sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die die Ciudad de los Parques - die Stadt der Parks - wie diese westliche Provinz auch genannt wird, zu einem der beliebtesten Ausflugsziele machen. Ein tropisches Ambiente, Kontakt mit der Natur, kulturelle Angebote und das alles in einer ruhigen, sicheren Umgebung sorgen für viel Abwechslung.

Besonders sehenswert ist auch der Naturpark Bahia de Naranjo, ein noch weitgehend unberührtes Stück Natur, das sich über eintausend Quadrathektar Land und Meer erstreckt und mit über 32 km Küste mit Naturstränden aufwartet. Innerhalb des Naturparks gibt es verschiedene Ausgrabungsstätten, viele Höhlen und jungfräuliche Buchten. In Cayo Naranjo gibt es ein Aquarium mit Delfinarium und 50 km weiter erwartet Sie in der Hauptstadt der internationale Flughafen von Holguin.

Der Ferienort Holguin konzentriert sich in Norden und Osten der Provinz und umfasst die Gemeinden Gibara, Rafael Freyre, Banes, Antilla, Mayarí, Frank País, Sagua und Moa.

Besonders beliebt ist der Badetourismus, aber auch Wassersportler, Hobby-Archäologen, Taucher und Wanderer kommen hier auf ihre Kosten. Nipe, die zweitgrößte Bucht der Provinz, bietet viel Abwechslung für Naturliebhaber, Sonnenanbeter, Segler und Taucher.

34 Flüsse, 6 Wasserfälle (darunter der von Guayabo, dem größten Kubas) und 6 Stauseen, 5 Meeresschutzgebiete, 19 historisch-kulturelle Sehenswürdigkeiten, 135 archäologische Ausgrabungsstätten und fast 60 km weißer Sandstrand lassen keine Wünsche offen.

Seine harmonische Einbindung in die Naturlandschaft mit Meer und Wald ist eine ganz besondere Leistung der touristischen Infrastruktur Holguins.

Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Provinz ist die Ausgrabungsstätte Chorro de Maita in Yaguajay, Banes. Es handelt sich dabei um den ersten Friedhof einheimischer Bauern und Töpfer auf Kuba, einem Ort, an dem man einen hindo-hispanischen Kontakt vermutet. Hier gibt es Zeugnisse aller Formen der Bestattung, die nicht nur hier im Land, sondern in der gesamten Karibik bekannt und einiger anderer, die in dieser Form noch gar nicht bekannt waren. Ein paradiesisches Gebiet, in der die Landschaft sich in grünen, ockerfarbenen und blauen Tönen präsentiert, die das Meer, die Palmen und die Berge widerspiegeln.

Die Loma de la Cruz ist das Symbol der Stadt Holguin und erhebt sich 464 Stufen auf 261 Metern hoch. Der Hügel verdankt seinen Namen (Hügel des Kreuzes, Anm. d. Üs.) dem großen Kreuz, das von Bruder Antonio de Alegria hier aufgestellt wurde. Von hier aus genießt man einen wunderschönen Blick auf die ganze Stadt. Hierher führten dann auch die Prozessionen der Romeria de la Cruz, die heute als Romerias de Mayo bekannt sind. Die damit verbundenen Feierlichkeiten werden jedes Jahr im Mai abgehalten und vereinen Tradition und Moderne in sich. Holguin möchte sich damit als eine Stadt der jungen Kunst präsentieren.

Der Naturpark Bahia de Naranjo besticht durch seinen ökologischen Wert. Er wird vom Meer und 5 Sandinseln eingerahmt und ist mit unzähligen Wanderwegen, einem Landgasthof, einem Aquarium mit Delfinarium und verschiedenen Herbergen ausgestattet.

KULINARISCHE HIGHLIGHTS

Die typische Küche im Westen Kubas ist von den verschiedenen Kulturen geprägt, die sich hier niedergelassen haben. So gehören spanische afrikanische, französische, lateinamerikanische und vor allem auch haitianische Spezialitäten zum Alltag der Küche in Holguin.

Die Gerichte selbst sind einfach, besonders beliebt sind Butifarra (eine Art Blutwurst), Ajico (siehe unten) und das einheimische Bier Mayabe. Zu den bekanntesten Gerichten der Region zählen:

  • El casabe: Ein knuspriger, dünner und runder Fladen aus Yukka-Mehl.
  • El lechón asado: Im Ofen oder auf dem Spieß gebratenes Ferkel. Wird normalerweise heiß mit knuspriger Haut serviert.
  • Ajiaco Criollo: Eine köstliche Suppe mit Gemüse und verschiedenen Fleischsorten (u.a. Schwein und Huhn).
  • El arroz con jaiba y maíz: Ein gelbes Reisgericht mit Krebsfleisch (Jaiba) und Mais.
  • La tarta de cangrejo: Deftige Mürbeteig-Tarte mit Krebsfleisch.
  • El pollo campesino: Gekochtes Huhn, das mit vorab frittierten Kartoffeln gekocht wird.
  • Los huevos en escabeche: Gekochte, in Essig eingelegte Eier.
  • Las frituras de caró: Eine Mehlspeise, die aus Mehl, Wasser, Milch, Ei und Hefe gefertigt wird. Der Teig wird dann in viel Öl ausgebacken und mit Kompott oder Honig serviert.
  • El boniatillo holguinero: Süßkartoffel-Pürree mit Kompott und Zimt.
  • El dulce de coco jibaco: Gemahlene Kokosflocken mti Zicker, Zimt und Vanille gekocht.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

  • Playa Esmeralda
  • Aquarium mit Delfinarium
  • Holguín
  • Chorro de Maíta
  • Loma de la Cruz
  • Cayo Saetía
  • Gibara
  • Silla de Gibara
  • Las Guanas
  • Cayo Bariay
  • Parque Natural Bahía de Naranjo
  • Banes

IDEEN FÜR DIE FREIZEITGESTALTUNG

  • Angeltouren
  • Vogelbeobachtung
  • Ein Besuch im Aquarium und Delfinarium, den Cayos und dem Naturpark Bahia Naranjo
  • Ein Besuch in den Museen und historischen Altstädten
  • Schnorcheln und Tauchen
  • Romerias de Mayo
  • Ein Bad an der Playa Esmeralda
  • Aufstieg auf die Loma de la Cruz und den Ausblick von dort oben genießen
  • Im Delfinarium kann man mit Delfinen schwimmen
  • An einen Freund senden
  • Drucken

UNSEREN NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie unsere Sonderangebote und Ermäßigungen direkt in Ihrem Posteingang