TRYP Madrid Menfis Hotel **** -   Madrid

  • Reservierungen
    • Deutschland 01802 12 17 23
    • Grossbritannien 0808 234 1953
    • Frankreich 0800 919 130
    • Italien 800 788 333
    • Portugal 800 83 40 38
    • Holland 0800 022 8608
    • andere länder
    • Deutschland 0800 808 8300
    • Grossbritannien 0800 021 1649
    • Frankreich 0800 919 130
    • Italien 800 089 854
    • Portugal 1 800 502 220
    • Holland 0800 022 8608
    • andere länder

Lageplan

Calle Gran Vía, 74
Madrid 28013
Spanien

Tel: (34) 91 5470900Fax: (34) 91 5475199

tryp.menfis@melia.com

KOORDINATEN:

N +40º 25' 22.65" / W -3º 42' 35.13"

HomeHotels in SpanienHotels in MadridTRYP Madrid Menfis Hotel ****

Madrid in einem Tag - Hotel TRYP Madrid Menfis

Auch, wenn Sie nur einen Tag in dieser schönen Stadt verbringen können möchten wir Ihnen einige der schönsten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung des Hotels empfehlen.

DER PARK AN DER PLAZA DE ESPAÑA

Die Plaza de España liegt in der Altstadt und liegt an der Kreuzung der Gran Via mit der Calle de la Princesa. Bis kurz vor dem Bau der Gran Via hieß dieser Ort noch Plaza de San Marcial. Besonders schön sind zwei der Gebäude auf dieser Plaza: Die Torre de Madrid (1957) und das Edificio España (1953), sowie eines der schönsten Beispiele für den Modernismus in Madrid, die Casa Gallardo und der Sitz des Kulturamtes im Gebäude der Compañía Asturiana de Minas.

DIE STATUE ZU EHREN VON MIGUEL DE CERVANTES

Genau in der Mitte des Platzes erhebt sich die Statue von Miguel de Cervantes, die zur selben Zeit wie die Bebauung des Platzes errichtet wurde. Direkt gegenüber von Don Quijote und Sancho Panza gibt es einen rechteckigen Teich. Dieser taucht auf vielen der Bilder Madrids auf, denn direkt dahinter sieht man die Gebäude der Torre de Madrid und des Edificio España. Ursprünglich standen die Statuen von Don Quijote und Sancho Panza etwa dort, wo sich heute die Mitte des Sees befindet, da dieser erst später ausgehoben wurde.

DIE TORRE DE MADRID

Die Gebäude rund um die Plaza de España von Madrid gehören zu den höchsten der Metropole. Eines davon, die Torre de Madrid, galt einst sogar als das höchste der Stadt. Das Gebäude wurde zwischen 1954 und 1957 erbaut und ist ganze 142 Meter hoch und man kann es dadurch zum Beispiel auch vom Königspalast ausmachen. Die Torre de Madrid liegt an einer der Ecken der Plaza de España am Beginn der Calle Princesa.

EDIFICIO ESPAÑA

Zwischen der Gran Via zur Calle de la Princesa hin erhebt sich das so genannte Edificio España, ein Bauwerk, das mit seiner über vier Stufen aufgebauten Fassade die vordere Front des Platzes bildet. Es wurde 1953 erbaut und ist heute das achthöchste Gebäude Madrids.

CASA GALLARDO

Z/u den bekanntesten Gebäuden an der Plaza de España gehört die Casa Gallardo, eines der wenigen Zeugnisse modernistischer Architektur in Madrid. Das Werk von Federico Arias Rey liegt an einer weiteren Ecke der Plaza.

REAL COMPAÑÍA ASTURIANA DE MINAS

An der der Casa Gallardo gegenüber liegenden Ecke erhebt sich das Gebäude der Real Compañia Asturiana de Minas, ein architektonisches Meisterwerk, in dem heute das Kulturamt von Madrid untergebracht ist. Das Gebäude wurde zwischen 1891 und 1899 nach einem Entwurf von Manuel Martinez Angel errichtet.

DER TEMPEL VON DEBOD

Der Tempel von Debod befindet sich im Parque de la Montaña. Dieses ägyptische Meisterwerk ist über 2.000 Jahre alt und wurde um das Jahr 1972 Stein für Stein in der spanischen Hauptstadt wiederaufgebaut.

SABATINIGÄRTEN

 Direkt vor der Nordfassade des Königspalastes erstrecken sich auf 2,5 ha die Sabatinigärten, die im meoklassischen Stil eingerichtet und in ihrer Symmetrie den französischen Gartenanlagen ähneln. Sie wurden in den 30er-Jahren entworfen und begeistern durch die originellen Formen der hecken und die geometrische Formgebung.

PUERTA DEL SOL

Die Puerta del Sol war einer der Zugänge der Stadtmauer, die Madrid im 15. Jh. umrundete. Der Name stammt von der Sonne (span. Sol), die früher auf dem Portal eingemeißelt war. Ursprünglich war sie also einer der Grenzpunkte der Stadt, der durch seine Lage und die Ausdehnung der Stadtgrenzen nach Osten hin, mit der Zeit zu einem der wichtigsten Durchgangspunkte in die Außenbezirke heranwuchs. Heute gilt die Puerta del Sol als das Zentrum der Stadt. Hier steht auch der Kilometerstein "0", von dem aus alle spanischen Straßen abgehe.

Buchen Sie Ihr Zimmer

Gesamt:
Zimmer:
Erwachsene
Kinder