ME Madrid Reina Victoria -   Madrid

  • Reservierungen
    • Deutschland 01802 12 17 23
    • Grossbritannien 0808 234 1953
    • Frankreich 0800 919 130
    • Italien 800 788 333
    • Portugal 800 83 40 38
    • Holland 0800 022 8608
    • andere länder
    • Deutschland 0800 808 8300
    • Grossbritannien 0800 021 1649
    • Frankreich 0800 919 130
    • Italien 800 089 854
    • Portugal 1 800 502 220
    • Holland 0800 022 8608
    • andere länder

Lageplan

Plaza de Santa Ana, 14
Madrid 28012
Spanien

KOORDINATEN:

N +40º 24' 52.56" / W -3º 42' 4.67"

Kontaktdaten

Tel: (34) 91 7016000Fax: (34) 91 5220307

memadrid@melia.com

Check-in nach 15:00h

Check-out bis 12:00h

HomeHotels in SpanienHotels in MadridME Madrid Reina Victoria

Die Geschichte des Gebäudes – ME Madrid

Mit dem ME Madrid lassen wir die Geschichte des Grand Hotel Reina Victoria wieder aufleben. Das Hotel liegt mitten im Herzen der Hauptstadt Spaniens, am westlichen Ende der Plaza de Santa Ana, die für ihre unzähligen Bars und Nachtclubs bekannt geworden ist.

Bei den umfangreichen Renovierungsarbeiten wurde viel Wert darauf gelegt, die Fassade des Gebäudes zu erhalten, die stellvertretend für die urbane Architektur dieser faszinierenden Weltstadt steht und von hohem historischem Wert ist. Innerhalb dieser traditionellen Struktur nimmt man das Hotel ME Madrid allerdings als ein Luxushotel wahr, das seinen Gästen einen herausragenden Service und unzählige Annehmlichkeiten bietet.

Das Gebäude selbst wurde auf dem Gelände errichtet, auf dem sich einst das Palais der Grafen von Teba erhob, in dem Prospero Merimee damit begann, seine berühmte Oper "Carmen" zu schreiben und in dem Eguenia de Montijo aufgewachsen ist, die spätere Gemahlin Napoleon III. Der Bau des Gran Hotel Reina Victoria wurde 1919 begonnen. Das Gebäude selbst wurde nach einem Entwurf des modernistischen Architekten Jesus Carrasco y Encina gestaltet und gilt bis heute als eines der schönsten Beispiele für diesen Baustil. Seit seiner Eröffnung 1923, galt das Gran Hotel Reina Victoria, das nach der wunderschönen Gemahlin des Königs Alfons XIII. benannt wurde, als Inbegriff der Eleganz und Luxus in der Hauptstadt Spaniens. Aristokraten, Diplomaten und Künstler, versammelten sich hier. Mit der Einführung der Republik 1931 verlor das Hotel seinen königlichen Titel, den es erst 1989 als neues Hotel TRYP Reina Victoria **** wiedererlangte.

TREFFPUNKT DER STIERKAMPFSZENE

Das hat aber die Berühmtheiten nicht davon abgehalten, das Hotel auch weiterhin zu frequentieren. Während der vergangenen sechs Jahrzehnte hat sich das Hotel dann zu einem beliebten Treffpunkt der Stierkämpfer und ihrer Anhänger entwickelt. Manolete, der wohl beste Stierkämpfer aller Zeiten, übernachtete während seiner Besuche in Madrid im Zimmer 406. Und er war nicht der einzige, der während seines Aufenthaltes in der Hauptstadt dieses Hotel als Unterkunft erkoren hat: Luis Miguel Dominguín, Florentino y Flores, Joselito, Ruiz Miguel, Palomo Linares, Rafael de Paula, Bombita, Pedrés, Mazantini, Arruza, Antoñete, El Viti, Ruiz Miguel und Víctor Méndez gehören ebenfalls zu den illustren Gästen dieses Hotels.

Und dort, wo die Stierkämpfer sich aufhielten waren auch die Bewunderer nicht weit. Hemingway hat des Öfteren in diesem Hotel übernachtet und es sogar in einem seiner Bücher erwähnt; aber auch die Schauspielerin Ava Gardner ließ sich von diesem einzigartigen Ambiente begeistert.

Von den 70er-Jahren bis 1989 war das Gebäude Sitz der Banco Simeon und der Kaufhauskette Arias. Erst mit der Restaurierung zum Hotel TRYP Reina Victoria **** wurde es wieder seiner ursprünglichen Bestimmung anheimgestellt.

Während dieser Zeit übernachteten verschiedene spanische Rockbands während ihrer Touren in Madrid, darunter auch Loquillos y los Trogloditas, Seguridad Social und Luz Casal. Pablo Milanes, der bekannte Liedermacher, übernachtete während seiner Aufenthalte in Madrid im Zimmer 506 und empfing dabei weitere bekannte Persönlichkeiten der spanischen Rock-Szene, wie z. B. Joaquin Sabina.

Die Gruppe Jarabe de Palo war bereits Gast im Hotel, als sie noch nicht einmal die Hitparaden anführten und sind auch später unserem Haus treu geblieben. Die Bar des Hotels, in der so viele Details an die Stierkampfkunst erinnern, wurde dann auch zur Bühne für den Almodovar-Film "Hable con ella" (Sprich mit ihr) aus dem Jahr 2002. Der Film erhielt einen Oscar für das Beste Originaldrehbuch.

Buchen Sie Ihr Zimmer

Gesamt:
Zimmer:
Erwachsene
Kinder